Drei Argumente für Scrum in der Hardware

Als Takeuchi und Nonaka vor bald 30 Jahren das Wort “Scrum” für Produktentwicklung in den Mund nahmen, dachten sie an alles außer Software. Ihre Referenzen waren 3M, Canon und Fujitsu – allesamt Hersteller von physischen Produkten. Und doch stand die Jahrtausendwende ganz im Zeichen der agilen Softwareentwicklung. In den letzten Jahren beobachten wir eine Trendwende. … weiterlesen →

Don’t blame the User: Gebrauchstauglichkeit bei Medizinprodukten

Wir alle kennen die Situation: Man möchte eine Herdplatte anmachen, steht jedoch vor vier Knöpfen. Welcher passt zu welcher Herdplatte? Auch nach mehreren Jahren Gebrauch kann es passieren, dass die falsche Platte angeschaltet wird. Hier bleibt das ohne ernsthafte Konsequenzen – man sieht, dass die falsche Herdplatte aufleuchtet und bemerkt den Bedienungsfehler. Was aber, wenn es … weiterlesen →

Teamcooking – ein funktionaler Event zur Teamentwicklung

Teamarbeit und kochen haben eine Gemeinsamkeit: Beide sind in der öffentlichen Wahrnehmung hoch aktuell. Ein agiles Modell wie Scrum stellt selbstorganisierte Teamarbeit ins Zentrum und die TV-Sender liefern täglich eine bunte Vielzahl von Kochshows ab. Da liegt es nahe, über den Einsatz von Kochevents in der Teamentwicklung nachzudenken. Und tatsächlich bietet gemeinsames Kochen im Team … weiterlesen →

Das Burndownchart: Erfolgsmesser und Analysewerkzeug

In einem Projekt saßen wir mit sechs ScrumMastern in einer Runde und diskutierten den Nutzen und das Führen eines Burndowncharts. Es handelte sich um ein Projekt mit sechs Scrum-Teams und interessant dabei war, dass es erhebliche Unterschiede und Eigenkreationen in der Ausführung gab, die wir näher betrachteten. Einige ScrumMaster führten ihr Burndownchart auf Task-Ebene, einige auf Story-Ebene, … weiterlesen →

Wann ist ein ScrumMaster erfolgreich?

Woran erkennt man einen erfolgreichen ScrumMaster bzw. welche Kriterien könnten herangezogen werden, um einen ScrumMaster als erfolgreich zu bezeichnen Ich selbst bezeichne mich als erfolgreichen ScrumMaster, wenn ich … Scrum in einem Team implementieren kann, … mein Team Scrum leben sehe, … als Change Agent fungieren kann, … Scrum ins Management tragen und umsetzen kann, … weiterlesen →

Let’s play a game

In einigen Organisationen beschleicht mich immer wieder das Gefühl, dass eines der Hauptziele des Managements die möglichst hundertprozentige Auslastung der Mitarbeiter ist. Ob diese Zeit wirklich sinnvoll für Projekte genutzt wird, ist in vielen Fällen zweitrangig. In Besprechungen, in denen diskutiert wird, wie die einzelnen Mitarbeiter für eine effiziente Auslastung zu Projekten zu „dispatchen“ sind, … weiterlesen →

Eine Buchpräsentation der agilen Art

In einer netten Location im 15. Wiener Gemeindebezirk, deren schöne Dachterrasse wir wegen eines Unwetters leider nicht nutzen konnten, wurde letzte Woche ein neues Buch präsentiert. Als Gastgeber und Co-Autor präsentierte unser Kollege Jürgen Margetich den zahlreichen Gästen voller Stolz das Buch „Das Scrum-Prinzip: Agile Organisationen aufbauen und gestalten“, das er gemeinsam mit Boris Gloger … weiterlesen →