Wir lieben, was wir tun.

Können nur Softwareentwickler Softwareentwicklern Scrum erklären? Nein, denn Scrum ist schließlich keine Entwicklungs-Methode, sondern ein Führungs- und Veränderungswerkzeug. Daher besteht das bor!sgloger-Team in erster Linie aus Menschen, die gut mit Menschen in Veränderungsprozessen umgehen können. In zweiter Linie sind es didaktisch hervorragende Techniker, Organisationsentwickler, Betriebswirte, Psychologen, Soziologen und sogar Philosophen. Diese Teamzusammensetzung wählen wir gezielt, weil wir damit alle Veränderungen im Unternehmen adressieren können, die mit der Entscheidung für Scrum einhergehen.

Was wir tun, soll Sie erfolgreich machen.

So unterschiedlich unsere Ausbildungen, Erfahrungen und Persönlichkeiten auch sind: Uns vereint das Leuchten in den Augen, wenn wir anpacken dürfen. Der Gedanke, Menschen und Unternehmen erfolgreich zu machen, begeistert uns ganz einfach. Wir sind stinksauer, wenn wir gegen organisatorische Wände laufen und freuen uns wie die Schneekönige (und -innen), wenn wir Verbesserungen und Erfolge bei unseren Kunden sehen. Mut zur Ehrlichkeit ist das wichtigste Auswahlkriterium, wenn wir neue Mitstreiter suchen. Jeder von uns hinterfragt ständig sein eigenes Tun, durchläuft zusätzliche Ausbildungen als Coach und arbeitet in regelmäßigen Supervisionen an seiner Persönlichkeit. Besser werden hört für uns nie auf.

 

"Wir sind sicher nicht die Kumpeltypen, weil wir unsere Finger genau dahin legen, wo es weh tut. Um den heißen Brei herumzureden ist nicht unsere Art. Wir kommen, sehen uns das Problem an, bringen die Dinge in Ordnung und befähigen die Menschen, es in Zukunft selbst richtig zu machen." Boris Gloger