Die Erfolgsstories unserer Kunden machen auch uns stolz. Deswegen freuen wir uns besonders über ihre Bereitschaft, ihre eigenen Erfahrungen mit Scrum auch mit anderen zu teilen. In jeder Case Study geht es um die Fragen:

  • Warum wurde Scrum im Unternehmen eingeführt?
  • Wie ist die Implementierung verlaufen?
  • Wohin hat es uns geführt?

Auch das “Wie haben wir das gemacht”, ”Wer hat geholfen” und “Was hat es gebracht” wird in den Fallstudien beantwortet.

arvato infoscore: Innovative Software entsteht durch agile Werte

arvato infoscore liefert Software für das Management aller Kundenbeziehungen und Zahlungsflüsse – vom Risikomanagement bis zum Inkasso. Die Anforderungen ändern sich schnell, daher machte sich der Bereichsleiter IT Risk Management auf die Suche nach neuen Wegen in der Entwicklung. Weiterlesen

AutoScout24: Der Blick aufs Ganze bringt bessere Produkte
schneller auf den Markt

Im Jahr 2007 stieß AutoScout24 im Rahmen eines komplexen Projektvorhabens an die Grenzen der eingesetzten Projektmanagement- und Entwicklungsmethoden. Die Herausforderungen wurden analysiert und das Unternehmen schuf den Freiraum, notwendige Änderungen voranzutreiben. Weiterlesen

Scrum in der öffentlichen Verwaltung: Neue Wege im Bundesrechenzentrum

Lange Projektplanungszyklen, routiniertes Wasserfalldenken innerhalb einer Organisation, die an umfangreicher Software mit viel Legacy Code arbeitet und den Vorgaben einer zentralen Steuerung folgt: Bis 2008 lag die Produktivität des Teams „Verfahrensautomation Justiz“ bei ein bis zwei Releases pro Jahr. Die Entwicklung neuer Features war langwierig, der Fortschritt des Produktes machte sowohl die Mitarbeiter als auch den Kunden zunehmend unzufriedener. Weiterlesen

Scrum bei Infonova: 80 Teammitglieder auf einem Nenner?

Für Release 6 der Software Infonova sollte das neue Feature „Virtualisierung“ entwickelt werden. Angesichts der Komplexität der Aufgabe und dem Involvement von bis zu 40 Mitarbeitern wurde schnell klar, dass das eine Gelegenheit ist, neue Wege zu gehen, um eine transparentere Fortschrittskontrolle vor allem auf funktionaler Ebene zu erreichen. Weiterlesen

ImmobilienScout24: Scrum funktioniert dort, wo es von allen gelebt wird

2007 wechselte Dr. Oliver Zeiler als Technischer Leiter zu ImmobilienScout24. Zuvor hatte er bei Siemens/Benq erste Erfahrungen mit Scrum gesammelt. Seine Aufgabe: Eine effizientere und transparentere Softwareentwicklung. Weiterlesen

„Du und dein Scrum“: Wenn agiles Denken wunde Punkte trifft

Selbstorganisation und Flexibilität ist für Menschen in hierarchisch geprägten Unternehmen oft nicht so selbstverständlich, wie man denken würde. Manchmal wird es sogar als bedrohlich empfunden, wenn diese Freiheiten ermöglicht werden. Die Einführung von Scrum macht mitunter Ängste, Entscheidungsschwächen und Spannungen in der Organisation sehr deutlich sichtbar. Weiterlesen

Das Unplanbare planen – Scrum in der Digital Marketing Agentur P//MOD München

Der Agenturalltag ist hektisch, geprägt von Deadlines und kurzfristigen Kundenwünschen – speziell in der digitalen Kommunikation. Eine zu hohe Arbeitsbelastung drückt auf die Dauer die Motivation der Mitarbeiter nach unten und kann sich auf Qualität und Termintreue negativ auswirken. Weiterlesen

Scrum im Umfeld eines traditionellen Versicherungsunternehmens

Ein Großprojekt befand sich an einem kritischen Punkt, nicht zuletzt wegen der Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachabteilungen. Das bot den Anlass, agiles Vorgehen ins Unternehmen einzubringen. Weiterlesen