Der Moderator, eine oft unterschätze Rolle in selbstorganisierten Prozessen

In einem meiner letzen Teamentwicklungsworkshops ergab sich folgende spannende Szenerie: Das relativ neu installierte ScrumTeam, bestehend aus sechs Entwicklern plus Product Ownerin und ScrumMaster, hatte die Aufgabe, selbstorganisiert eine neue Zuordnung in der Belegung neuer Räumlichkeiten zu diskutieren und zu entscheiden. Die selbst gewählte Zeitvorgabe war zwanzig Minuten. Als Teamentwickler beobachtete ich den Prozess von … weiterlesen →

Die wertvolle Meetingzeit sinnvoll nutzen, effektiv kommunizieren (Teil 1)

Zu viele Meetings? Oder ineffektive Meetings? Oder beides? Vielfach wird das Thema Meeting Management in dieser Art und Weise sehr kritisch reflektiert und beklagt. Zu lange Sitzungen und vor allem zu viel Palaver, ohne dass dabei etwas rum kommt. Außerdem auch noch schlechtes Klima, Konflikte, mangelnde Umsetzung von Ergebnissen. Woran liegt es eigentlich und was … weiterlesen →

Ich, Du, Wir – von Austausch, Feedback und Weiterentwicklung in Teams

Gerade wenn Teams schon über einen längeren Zeitraum zusammengearbeitet und etliche Retrospektiven hinter sich haben, kann es sinnvoll sein, einen intensiveren „Boxenstopp“ einzulegen. Vor allem dann, wenn Ansätze von „Teammüdigkeit“, latente Konflikte oder schwächelnder Teamspirit wahrnehmbar sind. In solchen Situationen ist die NAIKAN-Übung eine interessante und wirkungsvolle Methode für einen intensiven und gründlichen Austausch im … weiterlesen →

Moral hat in der Retrospektive nichts verloren!

Das Team soll sich verbessern. Soll also aus Fehlern lernen und einfach noch schneller arbeiten? Viele Manager fragen sich, wie das gehen soll, wenn ihre Teams jetzt gerade eben nicht liefern, die Deadlines ignorieren, Produkte liefern, die nicht den Anforderungen entsprechen, uvm. Wie kann man erreichen, dass das Team schneller und effektiver arbeitet? Selbst anders … weiterlesen →

Kreativitätstechniken

Ich sitze an meinem Schreibtisch und möchte für mein Scrum-Team eine neue Retromethode entwerfen. Die Zeit vergeht und vor mir nur das leere Blatt. Schon drei Mal habe ich angefangen etwas aufzuschreiben. Drei Mal wieder gelöscht. Was soll ich mit ihnen machen? Was interessiert mein Team, die Leute sind doch alle so unterschiedlich? Womit begeistere … weiterlesen →

Phänomenologie des Impediments

Dieser Artikel ist aus der Vorbereitung eines Workshops für eines unserer Projekte entstanden. Mein besonderer Dank gilt dabei meinen werten Kollegen Mathis Christian und David Holzer, die mir geholfen haben, Impediments in ihrer ganzen Dimension zu verstehen. Definition Ein Impediment ist erstens alles, was das Team bei der Arbeit behindert. Solche Impediments müssen beseitigt werden, um dem … weiterlesen →