Warum Scrum?

Tom Peters schreibt im Vorwort seines Buches “Re-Imagine”[1] er sei wütend. Er habe versucht die Manager weltweit darauf aufmerksam zu machen, dass das traditionelle Verständnis zu Mitarbeiterführung und Management falsch sei. Aber allem Anschein nach sei das vergebens gewesen. “So why am I sitting inside, scrunched over a makeshift writing desk … cranking out Book … weiterlesen →

5 min on Scrum | Es gibt noch viel zu tun

Nachdenklich gehe ich aus dem letzten Certified ScrumMaster training. Mehr und mehr Teilnehmer berichten, dass ihre Firmen mit Scrum angefangen haben. Doch was ich über ihre Scrum Implementierungen höre, macht mich einerseits wütend und andererseits traurig. Scrum-Teams liefern nicht. ScrumMaster erzeugen tiefe Gräben zwischen dem Entwicklungsteam und dem Produkt Owner. ScrumMaster schützen ihre Team so … weiterlesen →

Schätzung und Product Backlog

Ein Leser meines Blogs hat mich auf folgenden Text hingewiesen: “Product Backlog. Priorisierte Liste von Anforderungen (→ Requirements) mit zeitlichen Schätzwerten (Estimates) für deren Fertigstellung. Die Einheit der Schätzwerte ist meist der Personentag. Je höher die Priorität einer Anforderung, desto genauer sind tendenziell die Schätzwerte, da der Product Backlog im wesentlichen nach absteigender Priorität abgearbeitet wird.” … weiterlesen →

Drittes Professional ScrumMaster-Training „Moderationstechniken“ in Berlin mit positivem Echo

Drittes Professional ScrumMaster-Training „Moderationstechniken“ in Berlin mit positivem Echo Die Teilnehmer erlebten am 07.und 08.05. das 2tägige Training „Moderationstechniken“ (einer von vier Bausteinen zum Professional ScrumMaster) als ein Seminar, das ihnen intensive Möglichkeiten bot, ihr Rollenverhalten als ScrumMaster in Meeting- und Besprechungssituationen zu erweitern. Das Moderationstraining beschäftigte sich ausführlich mit Basistechniken, Variationen und Erweiterungen des methodischen Handwerkszeugs, mit gezielten Interventionsmöglichkeiten in Gruppenprozessen und einer Reflexion der eigenen Rolleninterpretation als ScrumMaster. Viele interessante Fragen … weiterlesen →