Produktivität mal anders

Als ScrumMaster hat für mich die Produktivität meines Entwicklerteams die höchste Priorität. Impediments, sprich Blockaden, zu identifizieren und aus dem Weg zu räumen ist dabei meine hauptsächliche Tagesaufgabe. In einem meiner Projekte lief das mal auf ganz andere Art und Weise. Ich seh etwas, das du nicht siehst Ich drehte wieder einmal meine Runden durch … weiterlesen →

Warum überhaupt schätzen?

Schätzen bedeutet für viele Menschen Stress. Wie sollte es auch anders sein? Solange Schätzungen herangezogen werden, um das Fertigstellungsdatum festzulegen, wird es ein abgekartetes Spiel bleiben. Die einen wollen ein tolles Produkt liefern und versuchen daher, durch möglichst großzügige Angaben und dem Einschieben von vielen Pufferzonen ihre Freiheit zu erkaufen. Die anderen wollen den Kunden … weiterlesen →

Lass dich überzeugen

Manchmal ertappe ich mich dabei, etwas ungeduldig zu werden, wenn Teams nicht sofort auf sinnvolle Vorschläge anspringen. Dabei weiß ich natürlich ganz genau, dass man nur das (gut) tut, von dem man auch überzeugt ist. Ein anderer ScrumMaster erzählte mir dann, wie er kürzlich mit einer solchen Situation umgegangen ist. Er hat den Spieß quasi … weiterlesen →

Hut auf reicht nicht!

…nun bist du also ScrumMaster. In einem neuen Team, in einem für dich neuen Unternehmen, in einer neuen Branche. Quasi in der Fremde. Du betrittst das Glatteis. Es fühlt sich wackelig an. Und dennoch ist da der Reiz des Neuen, des Unbekannten. Eine unsichtbare Kraft motiviert dich wieder mal aufs Neue, einen guten Job zu … weiterlesen →

ScrumMaster schützen den Prozess oder warum klein(st)e Veränderungen Applaus bekommen

„Wir wollen das Scrum of Scrums (SoS) anders gestalten – und zwar grundlegend. So, wie es jetzt gerade läuft, funktioniert es nicht.“ Mit diesen Worten begrüßte mich vor einiger Zeit ein Company ScrumMaster, den ich zurzeit coache. Er berichtete, dass das Scrum of Scrums seit einigen Wochen bei den Teams in der Kritik stehen würde, … weiterlesen →