Die Kraft der Unzufriedenheit

Auf dem Weg zur Agilität haben wir glücklicherweise immer wieder mit den Widrigkeiten eingekrusteter Strukturen, langen, scope-fixen Releases, dem magischen Dreieck etc. zu tun. Releaseplanungen und Backlog Groomings unter diesen Bedingungen durchzuführen, macht besonders viel Spaß. Man muss nämlich das Beste draus machen und gleichzeitig versuchen, den nächsten Schritt Richtung Produktorientierung zu gehen. Was es … weiterlesen →

Scrum – wider die Methodenfixierung

Je öfter ich agile Implementationen begleite, desto deutlicher wird für mich: Es geht nicht um Scrum. Oder anders gesagt: Das Reden über Scrum lenkt die Aufmerksamkeit von den eigentlichen Themen ab. In meinem ersten Job war ich ScrumMaster eines neu geformten Scrum-Teams. Ich weiß noch genau, wie viel Zeit ich damals darauf verwandt habe, von … weiterlesen →

Commitment und Verbindlichkeit

In einem aktuellen Projekt beschäftigt uns ScrumMaster die Frage, wie wir dem Commitment des Teams im Sprint Planning 1 mehr Verbindlichkeit im positiven Sinne verleihen können. Was bringt uns zu dieser Fragestellung? Wir befinden uns glücklicherweise in einem Unternehmen, dem es wirtschaftlich gut geht. Zumindest so gut, dass kein Leidensdruck herrscht. Das bedeutet für unser … weiterlesen →

Communities of Practice

Scrum tritt an, um Menschen mit unterschiedlichem Wissen, unterschiedlichen Interessen und Erfahrungen zusammen zu bringen, damit sie gemeinsam an der gleichen Werkbank arbeiten. Dafür haben wir cross-funktionale Scrum-Teams. Klassische Rollenunterschiede, etwa die zwischen Tester und Entwickler, werden im Scrum-Team aufgeweicht. Jeder, auch der absolute Spezialist, hat den einen Auftrag, an der erfolgreichen Lieferung in seinem … weiterlesen →

Die KITA-Bewohner spielen wieder!

Sieben frisch aufgesetzte Scrum-Teams arbeiten derzeit eine klassische Releasebeauftragung eines halben Jahres ab. Mitten im Release ging der Überblick darüber verloren, was tatsächlich schon ausgeliefert worden war, was bereits fertig entwickelt war und auf den Releasewechsel wartete und was noch zu tun war. Jedes Team für sich konnte dazu zwar Auskunft geben, aber die Zuordnung … weiterlesen →