Vom Suchen und Finden eines Projektplans

Anfangs sind Scrum-Implementationen recht übersichtlich. Dem Aufsetzen von Teams folgt eine intensive Lern- und Ausbildungsphase. Wenn alle Akteure ihre Rolle kennen und selbständig ausüben können, ist diese Phase zu Ende. Manche glauben dann, die agile Transformation sei nun ebenfalls abgeschlossen. Das aber ist ein Irrtum. Denn Teams, die nach Scrum arbeiten, sind die eine Herausforderung. … weiterlesen →

Cäsars Entscheidung oder wie aus Wünschen erfolgreiche Handlungen werden

Nur wer sich selbst gut managen kann, kann auch andere gut managen. Folgt man diesem Satz, ist es nachvollziehbar, dass das Thema Selbstmanagement Hochkonjunktur hat, vor allem im Kontext von Führung. Ein spannendes Element im Selbstmanagement ist die Frage, wie man von seinen Bedürfnissen und Wünschen ins Handeln kommt. Jeder kennt die Situation, dass er … weiterlesen →

The Pros and Cons of Electronic and/or Physical Taskboards

Interview with the bor!sgloger expert panel on the subject of internationally distributed Teams (Part 4) Part 1: Does distance cancel out efficiency of internationally dispersed Teams? Part 2: Should internationally distributed Teams be avoided? Part 3: Scrum Spaces of internationally distributed Teams – the Do’s and Don’ts Stephanie G.: You‘ve coincidentally already mentioned it in the … weiterlesen →

Was würden Yoda, Dschingis Khan und Goethe zu Agile sagen?

Wie agile ist unsere Vergangenheit, wie agile die Sci-Fi-Zukunft? Wie agile waren und sind Jedi-Ritter, waren mongolische Kriegsherren, große Denker, Poeten und Genies? Ich habe mich auf die Suche gemacht und folgende Zitate von großen Persönlichkeiten der Geschichte zusammengefasst. In dem einen oder anderen Zitat fand ich durchaus einen agilen Ansatz. Ob empirischer Prozess à … weiterlesen →

Definition of Socks

Sonntagnachmittag bei uns zu Hause. Ein Haufen gewaschener Wäsche türmt sich auf dem Sofa. Jetzt nehmen wir uns die Socken vor. Mein Sohn weiß aus seinen eigenen Beobachtungen, wie das geht. Er nimmt sich scheinbar willkürlich zwei Socken heraus, legt sie vergleichend übereinander, zerrt und zupft an ihnen, sagt dabei “rollen, rollen, rollen”, und wirft … weiterlesen →

Wie schreibe ich eine User Story oder anders gefragt: Was nützt mir der Nebel?

Der Weg zur User Story fällt vielen erstmal schwer und zwar an der Stelle, an der man es eigentlich nicht erwarten sollte: Beim Formulieren des Nutzens. Wir sind so darauf getrimmt Funktionen zu beschreiben, dass uns der Nutzen implizit bewusst ist, jedoch anfangs nicht zu greifen erscheint. Einen Nutzen zu beschreiben und ihn in Worte … weiterlesen →