Stand up – it might be worth it!

Für ein Konzert von Bodo Wartke hatte ich Karten geschenkt bekommen. Da er leider am Wochenende nicht in Berlin auftritt, fuhren wir nach Luckenwalde, um ihn zu sehen. Zu unserer Verwunderung war der Saal, der rund 700 Plätze hatte und beim Reingehen den Charme einer Turnhalle verströmte, ausverkauft. Zwar waren wir nicht die einzigen Berliner, … weiterlesen →

Der ScrumMaster – zwischen Stühlen und Fronten

Ort: Meetingraum Zeit: 08:47 Zweck des Meetings: Sprint Planning 1 Die Beteiligten meiden Augenkontakt. Hochrote Köpfe, betretene Stille. Es geht nicht mehr weiter. Soeben haben sich zwei erfahrene Entwickler des Teams mit dem Product Owner angelegt. Streiten. Der Product Owner fordert eine sehr große Story für den zu planenden Sprint, weigert sich jedoch, sie zu … weiterlesen →

Was treibt dich an?

Immer wieder frage ich mich in meiner Rolle als ScrumMaster: „Was kann ich dafür tun, dass mein Team schneller wird? Wie kann ich es anspornen?“ Was sind Motive, um schneller zu liefern? Unterscheiden wir zunächst zwei Kategorien der Motivation. Die intrinsische, also die Motivation von innen heraus, und die extrinsische, also die Motivation von außen. … weiterlesen →

Von “verscrumpelt” zu “verscrummed”: Agilen Frust iterativ beseitigen

Neulich kam ein etwas resigniertes Projektmitglied ins Büro uns sagte zu mir: „Wir haben alles noch schlimmer gemacht – wir haben es verscrumpelt!“ Er bezog sich dabei auf recht komplizierte IT-Controlling-Aufgaben und Prozesse zwischen drei Organisationen. Mich hat es aber insofern getroffen, als dass er die Wortschöpfung „verscrumpelt“ ja nicht ohne Grund aus dem Hut … weiterlesen →

You can’t be everything to everybody – 4 Strategien für ein Minimum Viable Product

In einem meiner letzten Beiträge habe ich bereits über die Bedeutung des Minimum Viable Products geschrieben. Dieses Mal stelle ich nun vier mögliche Strategien vor, Kunden aber auch potentielle Investoren bereits vor dem eigentlichen Launch für ein Produkt zu begeistern und wertvolles Feedback einzuholen. Das Erklär-Video Das Erklär-Video ist kein Produkt im engeren Sinne, sondern … weiterlesen →

Reporting built in!

In allen Unternehmen, bei denen ich bereits eine Scrum-Implementierung begleiten durfte, war das Thema Reporting immer ein schwieriges und kontrovers diskutiertes. Meistens sind der Hintergrund die Statusreports aus dem klassischen Projektmanagement mit einer Ampel, Ergebnissen, Aktivitäten, Risiken und Handlungsbedarf – in mehr oder weniger abgewandelter Form. Vielleicht fehlt mir ein bestimmtes Gen, aber ich konnte … weiterlesen →

Erfolgreiche Scrum-Implementierung? Dann nehmt eure HR mit!

Neulich bin ich über einen Blog gestolpert, in dem stand, dass der Posten eines klassischen Produkt Managers attraktiver und prestigeträchtiger sei, als der eines Product Owners. Für “agile Stellen” gäbe es kaum durchdachte Karrieremodelle, weshalb sich BewerberInnen lieber für klassische Stellen entschieden. Die Scrum-Methodik ist außerhalb der IT noch ein relativ unbekanntes Vorgehensmodell. Viele Außenstehende können … weiterlesen →