Scrum in der Hardware – eine Zwischenbilanz

Als Takeuchi und Nonaka 1986 den Artikel “The New New Product Development Game” veröffentlichten, fiel das Wort “Scrum” zum ersten Mal im Kontext der Produktentwicklung. Dort ging es nicht um Softwareapplikationen, sondern um Kopierer, Fotokameras und PCs. Dennoch stand die Blütezeit von Scrum ganz im Zeichen der Softwareentwicklung: Das Rahmenwerk, das wir heute kennen, entstand in den … weiterlesen →

Mit Tests die Kostenkurve kriegen

Bei einem Gespräch unter Kollegen kam wieder einmal das Thema „Qualität der Software“ zur Sprache. Jeder von uns hatte seine eigene Geschichte aus seinem Projekt mitgenommen und mit den anderen geteilt. Wir waren verblüfft, wie schwer es Software-Teams noch immer fällt, Software regelmäßig und funktionstüchtig zu liefern. Um mit gutem Beispiel voranzugehen, entschieden wir daher, … weiterlesen →

Was bringt Scrum eigentlich dem Fachbereich?

Die Einführung von Scrum verlagert sich immer mehr in die Entwicklungsabteilungen von großen Konzernen. Die Vielzahl unserer Transitionsprojekte zeigt, dass die Scrum-Teams intensiv mit dem Fachbereich als internem Kunden (und oft auch Nutzer) zusammenarbeiten müssen. Da Scrum eine Produktentwicklungsmethode abbildet und somit auf die Kundenzufriedenheit ausgerichtet ist, ist es wichtig, den Fachbereich gut abzuholen und … weiterlesen →

Die Work-Life-Balance ist tot – es lebe die Vielfalt!

Wie sieht das gute Leben aus? Eric Schmidt hat Recht, wenn er sagt, dass die Debatte um die richtige Work-Life-Balance auf einem mechanistischen Menschenbild beruht, das einfach nicht passt (siehe “Google Execs Have Ideas on How to Run Your Business”). Wer „Leben“ und „Arbeit“ in zwei verschiedene Waagschalen legt, der setzt zwei verschiedene Entitäten (wie Äpfel … weiterlesen →