Bitte geben Sie Ihr Ziel ein! Tipps für das Transition Team

Am Anfang einer Scrum-Implementierung stellt man ein spezielles Team auf, um die Transition zu unterstützen. Dieses sogenannte Transition Team arbeitet ein priorisiertes Transition Backlog ab, beseitigt Impediments, initiiert und begleitet alle notwendigen Veränderungen, die für die Implementierung von Scrum in einem skalierten Umfeld notwendig sind. Das Transition Backlog ist eine Kombination aus Impediments, Pilotprojekten und Maßnahmen. … weiterlesen →

S wie Scrum

Nehmen wir an, ihr wollt euch bewusst machen, was euer Gehirn mit einem Begriff oder einem Ziel verbindet, welche Informationen, Ideen und so weiter es dazu gespeichert hat. Dafür gibt es ein Kreativitätsübung bzw. -methode: Die ABC Liste. Schreibt dazu zunächst das Alphabet von A bis Z auf. Nehmt dann jeden Buchstaben und überlegt, was … weiterlesen →

Teambuilding: Retrospektive ist nicht gleich Retrospektive

Die Entwicklung leistungsfähiger und vor allem lernbereiter Teams spielt heute eine entscheidende Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit vieler Unternehmen … und ist eine Priorität für alle ScrumMaster!! Peter Senge beschreibt in seinem Buch „Die fünfte Disziplin“, auf welche Art und Weise sich Teams in lernende Organisationen verwandeln lassen. Eine lernende Organisation ist idealtypisch ein System, das … weiterlesen →

Schätzen vs. Planen?

Schätzung ist einer der Punkte, die bei Scrum am meisten in Frage gestellt werden: Wann ist eine Schätzung relevant? Kann man sich auf eine Schätzung verlassen? Wie relevant ist die Estimation, wenn unterschiedliche Leute mit unterschiedlichen Erfahrungen und Schwerpunkten eine User Story schätzen? Viele von diese Fragen zeigen schon, daß die Leute die Estimation nicht verstehen oder wie … weiterlesen →

In Scrum we trust?

In Scrum we trust? Wenn Mike Cohn („succeeding with agile“) feststellt, dass in vielen Unternehmen die Vorteile des agilen Management-Ansatzes noch immer angezweifelt werden, so ist er doch auch der Meinung, dass sich nur im persönlichen Gespräch und durch erfolgreiche Taten die Vorteile zeigen lassen. Heißt das etwa: Gespräche mit dem Geschäftsführer, mit den Ex-Projektleitern, … weiterlesen →

Die Retrospektive macht das Team, das Team macht die Retrospektive

Für mich als ScrumMaster ist das wichtigste, anspruchsvollste, konstruktivste und oft überraschendste Meeting die Retrospektive. Warum? Die Retrospektive macht das Team Die Retrospektive ist der Moment, wo das Team nach einem erfolgreichen, stressigen, ruhigen oder nicht so gut gelaufenen Sprint auf Pause drückt. Retrospektive als Sprint-Konzentrat. Das Team kann sich jetzt anschauen, was passiert ist … weiterlesen →