Scrum Essentials: Ich habe keine Zeit

Seiwert hat es in Deutschland berühmt gemacht: Das Zeitmanagement. Ich habe mir vor 18 Jahren als Student mein erstes Zeitplansystem gekauft. Damals hießen sogar Filme “Filofax”. Seitdem hat “Getting Things Done” versucht, uns das effiziente Selbstmanagement beizubringen. Und andere Bücher versuchen uns wiederum beizubringen, ganz ohne diese Dinge klar zu kommen. Es gibt Legionen von Büchern … weiterlesen →

Scrum Essentials – Scrum (k)eine Religion?!

In einem meiner letzten Trainings bin ich wieder damit konfrontiert worden: Scrum sei so etwas wie ein Religion. Schaut man bei Wikipedia nach, dann findet sich, dass der Begriff Religion unterschiedlich verstanden wird. “Als Religion (lat: religio, zurückgeführt auf religere, „immer wieder lesen“, oder religare, „zurückbinden“) bezeichnet man eine Vielzahl unterschiedlicher kultureller Phänomene, die menschliches Verhalten, Handeln, Denken und Fühlen … weiterlesen →

Scrum Breakfast — Nachlese

Das Scrum Breakfast an diesem Samstag im Cuadro (Wien) war einfach toll. Es ist schön zu sehen, mit welchem Engagement viele ScrumMaster daran arbeiten, ihren Teams das Leben zu erleichtern. Wir haben viele Fragen geklärt, viele Informationen ausgetauscht und es hat wunderbar geklappt, dass jeder mal mit jedem reden konnte. Fazit: Viele der Anwesenden waren … weiterlesen →

Chinesen essen doch Reis :)

In meinem Buch: Scrum – Produkte zuverlässig und schnell liefern, habe ich, basierend auf meinen Erfahrungen bei einem Aufenthalt in China und den Aussagen der Menschen, die ich dort traf, die Aussage getroffen, dass Chinesen keinen Reis essen. (Gemeint war natürlich, nicht in den Mengen, wie wir in Europa glauben.) Heiko Jaberg hat mir eine … weiterlesen →

Der ScrumMaster – Führung

Ich finde, dass uns die Passage über die Kompetenzen eines ScrumMasters so gelungen ist, dass ich sie Euch sofort zum Lesen geben muss: “Die Führungsaufgabe des ScrumMaster liegt darin, die Rahmenbedingungen um das Team herum zu schaffen, damit es sich selbst organisieren kann. Gleichzeitig muss er das Team fordern und damit fördern, das Management-Framework Scrum … weiterlesen →

Scrum und Personalmanagement

Die ersten ScrumMaster wurden gefeuert. Sie verstießen gegen die Kultur und das Machtgefüge der Organisation, der sie eigentlich dabei helfen wollten, produktiver zu werden. Damals war Scrum eine Randerscheinung, nur wenige dachten, dass in der agilen Sichtweise tatsächlich das Potenzial liegt, unsere Industrie in das 21. Jahrhundert zu führen. Mittlerweile sind Scrum und andere agile … weiterlesen →